Dies ist eine alte Version des Dokuments!


TypoScript Konfiguration

Die Konfiguration von TYPO3 kann man direkt in der Datenbank seiner Installation abspeichern. Dieses klassische Vorgehen ist allerdings aus der Mode gekommen, denn es hat sich als besser erwiesen, die Konfiguration in einer Datei abzuspeichern und diese Datei über ein INCLUDE_TYPOSCRIPT bzw @import in die Webseite einzubinden.

Vorteile der Einbindung einer Textdatei

  • Man kann unterschiedliche Konfigurationen der Webseite abspeichern. So kann man einfach zwischen Entwicklungsumgebung mit ausgeschaltetem Cache und der Live-Umgebung mit standardisiertem Cache unterscheiden.
  • Die verschiedenen Stände der TypoScript Entwicklung lassen sich per GIT oder anderem Tool versionieren.
  • Die gesamte Konfiguration lässt sich in einer Provider Extension packen, so dass diese nicht wie im fileadmin von außen einsehbar ist.

Speichern von Konstanten

Konstanten hingegen kann man wie gewohnt in der Datenbank speichern. Dies ist vor allem im Hinblick auf die Angabe der Domain und der URL der Webseite sinnvoll, die an dieser Stelle hinterlegt werden kann.

Beispiel für eine Konfiguration mit TS für die config.

config {
  xmlprologue     = none
  uniqueLinkVars  = 1
  linkVars        := addToList(L(1),type(3))
  absRefPrefix    = /
  cache_period    = 86400
  no_cache        = 0
  
  ## Character sets
  renderCharset      = utf-8
  metaCharset        = utf-8
  
  ## Sys Variablen
  ## Ab der Version LTS v9.5 von TYPO3 sind Sprachvariablen nicht mehr nötig
  sys_language_uid     = 0
  sys_language_overlay = 1
  sys_language_mode    = content_fallback
  language             = de
  locale_all           = de_DE.UTF-8
  htmlTag_langKey      = de
  
  ## META Angaben
  pageTitleFirst       = 1
  noPageTitle          = 1
  sendCacheHeaders     = 1
  message_page_is_being_generated = Die angeforderte Seite wird Ihnen gleich angezeigt.
  
  spamProtectEmailAddresses = 2
  spamProtectEmailAddresses_atSubst = (at)
  
  ## RealURL Configuration
  tx_realurl_enable     = 1  
  simulateStaticDocuments = 0
}

Weite Teile der Konfiguration einer TYPO3 Webseite ab der Version 9.5 werden über das Modul Sites erledigt. Dies gilt vor allem für die Spracheinstellungen der Webseite. Ebenso benötigt man die Extension realURL nicht mehr seit der Version v9.5 von TYPO3, da diese Konfiguration durch den Slug ersetzt worden ist.

config {
  xmlprologue     = none
  uniqueLinkVars  = 1
  linkVars        := addToList(L(1),type(3))
  absRefPrefix    = /
  cache_period    = 86400
  no_cache        = 0
  
  ## Character sets
  renderCharset      = utf-8
  metaCharset        = utf-8
  
  ## META Angaben
  sendCacheHeaders     = 1
  message_page_is_being_generated = Die angeforderte Seite wird Ihnen gleich angezeigt.
  
  spamProtectEmailAddresses = 2
  spamProtectEmailAddresses_atSubst = (at)
}  

Hier finden Sie einige Variablen der Konfiguration, mit denen Sie unterschiedliche Stände der Webseite zwischen Entwicklungs- und Live-Umgebung der Webseite trennen können.

Cache

TYPO3 verfügt über einen sehr leistungsfähigen Cache. In diesem Zwischenspeicher werden Teile der Webseite berechnet und abgelegt, um bei Bedarf erheblich schneller geladen werden. Dabei nutzt TYPO3 die Möglichkeiten von PHP voll aus: So werden im OP Code Programmbefehle zwischengespeichert. Auch SQL-Queries der Datenbank werden als Abfragen gespeichert. Dadurch wird die Ladezeit einer TYPO3-Webseite enorm beschleunigt! Was sich für Besucher und SEO als Segen erweist, wird für Entwickler jedoch oft zum Fluch. Denn wenn man an einer Webseite entwickelt, muss man bei jedem Seitenaufruf zum Testen der Entwicklung den Cache löschen. Es gibt hier jedoch eine Abhilfe. In der Konfiguration (Beispiele siehe oben) kann man zwischen Entwicklungs- und Live-Umgebung unterschiedliche Stände des Cache angeben.

  • Die Variable cache_period bezeichnet die Zahl an Sekunden, die eine Seite im TYPO3 Cache gespeichert werden soll. Als Richtwert gibt man hier 86400 ein, also die Anzahl der Sekunden eines Tages.
  • Die Variable no_cache ist als Standard auf 0 gesetzt. Damit wird der Cache eingeschaltet. Man muss hier umgekehrt denken: Wenn man diese Variable auf 1 setzt, wird der Cache abgeschaltet.

Entwicklung:

cache_period      = 1
no_cache          = 1

Live:

cache_period      = 86400
no_cache          = 0

Bitte beachten Sie: Beim Livegang einer Webseite bitte unbedingt überprüfen, ob der Cache auch angeschaltet ist!

CSS und JS komprimieren

compressCss = 0
concatenateCss = 0
compressJs = 0
concatenateCJs = 0

Eigener Kommentar im TYPO3 Header

headerComment (
Dies ist ein Text
Denn dies ist die beste Webseite aller Zeiten!
)  
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • typoscript_config.1568360341.txt.gz
  • Zuletzt geändert: 13/09/2019 09:39
  • von Thomas Berscheid